Physiotherapie für Kleintiere

 

Der Einsatz erfolgt bei alle Erkrankungen des Bewegungsapparates wie z.B.

·         Arthrosen

·         Gelenkentzündungen

·         rheumatische Erkrankungen

·         Altersbedingte Beschwerden des Bewegungsapparates

·         Bandscheibenvorfall / Dackellähme

·         Nervenerkrankungen / Lähmungen

·         Folgen von Unfällen

 

Dabei ist es wichtig, auch schon vor einem chirurgischen Eingriff Muskulatur aufzubauen und die Gelenkbeweglichkeit zu verbessern.

 

 

Dorntherapie

 

Die Dorntherapie wird eingesetzt um verschobene Wirbelkörper oder Gelenke ganz sanft in ihre ursprüngliche Position zurück zu führen. Durch das Lösen dieser Blockaden kommt es zur Minderung von Schmerzen und Verspannungen, die aus dieser Fehlstellung entstanden sind. Oft wird die Breussmassage zur Ergänzung verwendet.

 

Eine Massage fördert die Durchblutung. Die Sauerstoffversorgung wird verbessert, der Abtransport von Stoffwechselprodukten wird beschleunigt und Schmerzen gelindert.

Tiere genießen sanfte Massagen und können sich nach kurzer Zeit sichtbar entspannen.

 

 

Bewegungstherapie

 

Durch aktive und passive Bewegungsübungen verfolgt man u.a. folgende Ziele:

·         Beweglichkeit zu Verbesserung

·         Muskelaufbau und Kräftigung der Muskulatur

·         Stabilisations- und Koordinationstraining